Projekt „Anders-Sein“

Im Rahmen der Ausstellung „Anders-Sein“, die in Zusammenarbeit mit dem Kulturforum der Stiftung Pfennigparade stattfindet, werden die Schüler/innen der 9. und 10. Klasse aufgefordert, eine Ausstellung zum Thema „entartete Kunst“ zu gestalten.

Riesige Schwimmtiere werden mit Pappmachée ummantelt und in neue Objekte verwandelt.
Die Schüler/innen begegnen so fast spielerisch der abstrakten Kunst. Sie setzen sich mit dem Thema „entartete Kunst“ mit Hilfe eines Films und ihres Hintergrundwissens aus dem Geschichtsunterricht auseinander und öffnen ihre Augen für ungewöhnliche Sichtweisen.