Im Sportunterricht wollen wir uns alle gemeinsam mit Freude bewegen, manchmal um die Wette kämpfen, einander unterstützen und fair behandeln und neue Bewegungsformen kennenlernen oder verbessern.

Es gibt Tage, da ist alles anders als „normal“. Da ist Flexibilität und Spontanität von Lehrern und Schüler*innen gefragt. So führen spontane Raumänderungen für den Sport oder Schwimmunterricht z.B. dazu, dass wir bei gutem Wetter zu einem naheliegenden Trimm-dich-Pfad marschieren oder einen ausgiebigen Spaziergang im Park machen.

Ab Mitte Mai nutzen wir auch den Sportplatz als Sportstundenziel für die Realschüler. Die 400-Meter-Bahn wird erkundet und eignet sich bestens für die Sprintdistanzen bis 100 Meter. Die Schüler*innen können neben den Laufdisziplinen noch weitere Disziplinen der Leichtathletik kennenlernen oder vertiefen, wie Schlagballwurf und Weitsprung.

Ob groß oder klein, alle freuen sich, wenn es wieder heißt: Das Luftkissen wird aufgebaut! Auch in diesem Jahr können die Schüler*innen wieder in den Genuss kommen und sich spielerisch, turnerisch oder akrobatisch auf dem Luftkissen bewegen. Manch einer genießt es zu hüpfen. Andere spielen Fangen oder Ringen miteinander. Die Älteren bringen ihre Freude am „Parcouring“ (Hindernisse springend oder kletternd überqueren) mit ein. So entstehen immer wieder neue Bewegungsmöglichkeiten, die die Schüler*innen testen und für sich weiter ausbauen oder anpassen. Manchmal geht es aber auch ganz ruhig zu. Dann liegen die Kinder auf dem Luftkissen, schließen die Augen und spüren was passiert, wenn eine Person um sie herum läuft oder neben ihr springt.

Die Sportlehrer*innen lehren auch den Umgang und Tricks mit dem Rollstuhl. Neben den Fahrtechniken sind Rampenfahrten, Rollstuhlhockey, Wheelsoccer und andere kleine Spiele auf dem Programm.

Im Schwimmunterricht wird zunächst versucht die Ausdauerfähigkeit und Schwimmtechnik zu verbessern. Springen, Tauchen und Wasserballspiel gehören ebenso zu den Inhalten. Zur Freude der Schüler*innen werden oft in den letzten 15 Minuten ein Luftkissen, schwimmende Matten oder die Riesenbockwurst zum Einsatz gebracht.

Zusätzlich werden Wahlfächer wie therapeutisches Klettern und Rollstuhlhockey am Nachmittag angeboten. Außerdem steht ein klassenübergreifender Sportförderunterricht auf dem Stundenplan. Dieser behandelt größtenteils die Inhalte des bayerischen Realschullehrplans für den Sportunterricht.

Annegret Ludwig & Christian Sellmair