Anmeldung für das nächste Schuljahr

Bei unserem Tag der offenen Tür können Sie sich einen Eindruck von unserer Schule machen. Im Rahmen dieses Nachmittags gibt es auch den einen Info-Vortrag zur Realschule.

Während des Schuljahrs können wir Schüler/innen ohne Körperbehinderung nicht aufnehmen. Körperbehinderte Schüler/innen können sich jederzeit anmelden.

Bitte setzen Sie sich persönlich mit Herrn Otto in Verbindung (Tel.: 089/8393-6021; Email:  Werner.Otto@pfennigparade.de; Sekretariat 089/8393-6014).

Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie offene Kommunikation zwischen SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen betrachten wir als Basis für einen erfolgreichen gemeinsamen Schulalltag an den Ernst-Barlach-Schulen. Dies beginnt bereits bei der Anmeldung. Wir bitten Sie alle nötigen Unterlagen bei der Anmeldung rechtzeitig einzureichen. Informationen über das Schulgeld erhalten Sie hier.  Grundsätzlich folgen wir den Richtlinien für Übertritt und Aufnahme, die für alle bayerischen Realschulen gelten. Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bayerischen Realschulnetzes.

 

Allerdings gibt es einige Besonderheiten an unserer Schule:

Aufnahme in die 5. Klasse

  • Bei unserem Tag der offenen Tür können Sie sich einen Eindruck von unserer Schule machen.
    Die Anmeldeunterlagen dienen als Grundlage für ein Gespräch, zu dem Sie und Ihr Kind dann eingeladen werden (sie können sich bei uns parallel zu anderen Schulen anelden)
  • Obligatorisch ist der zweitägige Probeunterricht Anfang Mai (die Rückmeldung erfolgt sehr zeitnah). Dieser Aufnahmetest findet frühzeitig vor dem Anmeldetermin an staatlichen Realschulen statt. Die genauen Termine werden auf unserer Terminseite veröffentlicht, sobald sie feststehen.
  • Anmeldeschluss für Schüler/innen ohne Behinderung: Beachten Sie bitte den Terminkalender.

Aufnahme in die Jahrgänge 6 bis 10

  • Bei unserem Tag der Offenen Tür können Sie sich einen Eindruck von unserer Schule machen.
  • Unser Anmeldebogen dient als Grundlage für ein Gespräch, zu dem ich Sie und Ihre Kind dann eingeladen werde.
  • Bei einem Probeunterricht (eine Woche) prüfen wir bei Bedarf die fachliche Realschuleignung und beobachten, wie gut die Schülerin/der Schüler zu unserer Schule passen und ob es ihr/ihm überhaupt bei uns gefällt.

Nicht behinderte Schüler/innen können höchstens 40% der Gesamtschülerzahl ausmachen. Aus diesem Grund können wir behinderten Schüler/innen meist sehr bald, nicht behinderten SchülerInnen aber erst nach der Notenkonferenz, d.h. Mitte Juli, eine endgültige Zusage über die Aufnahme geben.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Schule und stehen Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung!